Ich wittere Diskriminierung …

Da habe ich doch vorgestern erst darüber informiert, dass human ressouces (Personalabteilung) einen neuen Leiter hat, der irgendwie Hoffnungen in mit geweckt hat🙂 [Human ressources unter neuer Leitung]
Und nun geht die Post auch schon ab.

Ich hatte ja schon darüber berichtet, dass human ressources, wie ich unsere Personal-Abteilung liebevoll nenne, nicht wirklich bereit und/oder in der Lage ist, ihren Verpflichtungen im Rahmen des SGB IX zu erfüllen.
Unter anderem merkte ich das daran, dass ich nicht über Stellenausschreibungen informiert wurde und auch nicht informiert wurde, wenn Bewerbungen von Schwerbehinderten eingehen.

Nun kam dann heute mein ehemaliger Personalleiter zu mir.

  • Er wolle mich informieren, dass die Bewerbung einer Schwerbehinderten Person auf eine Stellenausschreibung für die Hauswirtschaft eingegangen sei.
    Müßig zu erwähnen, dass mich mal wieder niemand über die Ausschreibung informiert hat.
    Aber das sollte gerade nicht das Thema sein.
  • Aha, denke ich also stattdessen und frage beherzt: „Und?“
  • Naja, er wolle mich halt pflichtgemäß informieren. Sei eh nicht so aktuell, da die Bewerbung schon in den Stapel für die „2. Wahl“ aufgenommen wurde.
  • Aha, denke ich und frage, nun weniger beherzt aber ziemlich misstrauisch: „Warum denn das?“
  • Naja, man suche halt eine Reinigungskraft, da sei die Bewerberin eh überqualifiziert.
  • Aha, denke ich also schon wieder und frage nun doch recht misstrauisch: „Erfüllt sie denn die ausgewiesenen Qualifikationsanforderungen der Stellenausschreibung?“
  • Naja, sie sei halt überqualifiziert, müsse sich wahrscheinlich (da schon länger arbeitslos) bewerben um den Anforderungen der Agentur für Arbeit (AfA) zu erfüllen und wolle sicherlich nicht ernsthaft als Reinigungsfachkraft arbeiten.
  • Aha, denke ich mal wieder, und frage, inzwischen zutiefst misstrauisch, noch mal konkret: „Erfüllt die Anforderungen?“
  • Naja, er wisse nicht so genau.
  • Oho, schiesst es mir durch den Kopf, dass könnte als Diskriminierung verstanden werden!
    Diesmal frage ich nicht lange, sondern äußere mich dahingehend, dass ich nun Diskriminierung wittern würde.
  • Wie ich denn darauf käme, wurde nun ich gefragt.
  • Erklärung meinerseits:

Eine Schwerbehinderte Person, die die geforderte Qualilfikation erfüllen würde, wurde in einem Vorauswahlverfahren aussortiert.
Die Schwerbindertenvertretung wurde nicht ordnungsgemäß über die eingegangene Bewerbung informiert.
Und der freundliche Hinweis auf die rechtlichen Grundlagen (§81 SGB IX, § 15 Abs. 6 AGG, § 156 Abs. 1 Nr. 7 SGB IX), der auch weiter unten folgt.

Er will nun mit der Hauswirtschaftsleitung reden, wieso sie die Bewerbung aussortiert hat und hat mir dann auch gleich im Nachgang die Bewerbungsunerlagen zukommen lassen.
Als ich die lese, stelle ich fest, dass die Bewerbung am 04.12.09 eingegangen ist, ich aber erst heute, 14.12.09 informiert werde. Die Vorstellungen von dem, was „unmittelbar nach Eingang“ heisst, sind offensichtlich different🙂
Die Stelleanzeige, um das Qualifikationsprofil mal zu sehen, habe ich bei human ressouces angefordert.

Ich bin also mal ganz gespannt wie das weitergeht und weiß noch nicht, wie ich das einordnen soll. Freue ich mich nun, dass ich endlich mal informiert werden oder raufe ich mir die Haare, weil die sooooooooooooooo … sind?

Für die Interessierten hier noch der Eintrag zum Thema „Bewerbung“ aus der „Bibel der SBV“, dem ABC Behinderung & Beruf:

Nach § 81 Abs. 1 Satz 4 SGB IX hat der Arbeitgeber Vermittlungsvorschläge der Agentur für Arbeit (Arbeitsvermittlung) und vorliegende Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen unmittelbar nach deren Eingang der Schwerbehindertenvertretung vorzulegen. Dies gilt nicht, wenn der schwerbehinderte Mensch die Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung ausdrücklich ablehnt (§ 81 Abs. 1 Satz 10 SGB IX).

Der Schwerbehindertenvertretung sind sämtliche Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen vorzulegen; eine Vorauswahl durch den Arbeitgeber ist nicht zulässig. Die Erörterung von Bewerbungen mit der Schwerbehindertenvertretung setzt rechtzeitige und umfassende Unterrichtung über alle für die Beurteilung wesentlichen Fakten voraus. Dazu gehören insbesondere die an den Bewerber zu stellenden Anforderungen, seine Fähigkeiten und Kenntnisse. Um zu einer sachgerechten Bewertung zu gelangen, ist es hilfreich, wenn die Schwerbehindertenvertretung einen Überblick über die gesamte Bewerberlage erhält.

Wenn ein Arbeitgeber, der seine Beschäftigungspflicht nicht erfüllt, den schwerbehinderten Bewerber ablehnt und sich die Schwerbehindertenvertretung dieser Entscheidung nicht anschließt, hat der Arbeitgeber seine Entscheidung mit der Schwerbehindertenvertretung und dem Betriebsrat bzw. Personalrat zu erörtern. Der Bewerber ist auch dazu zu hören. Nach der Erörterung teilt der Arbeitgeber seine Entscheidung allen Beteiligten mit (§ 81 Abs. 1 Satz 7 bis 9 SGB IX).

Arbeitgeber, die entgegen § 81 Abs. 1 Satz 4 SGB IX die Bewerbung eines schwerbehinderten Menschen nicht mit der Schwerbehindertenvertretung erörtern oder dem Betriebsrat bzw. Personalrat ohne die Stellungnahme der Schwerbehindertenvertretung mitteilen, handeln ordnungswidrig (§ 156 Abs. 1 Nr. 7 SGB IX).

Wird ein schwerbehinderter Mensch im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens behinderungsbedingt benachteiligt, so entsteht diesem ein Entschädigungsanspruch (vgl. auch Benachteiligungsverbot). Ein Anspruch auf Begründung eines Arbeitsverhältnisses ist nach § 15 Abs. 6 AGG jedoch ausgeschlossen.

Quelle: Schlagwort „Bewerbung“ aus ABC Behinderung & Beruf
Und auch noch der Link zum §81 SGB IX

Es grüsst

Die Schwerbehindertenvertretung

@SchwBVertr

4 Antworten zu Ich wittere Diskriminierung …

  1. […] ging da nicht gerade die Diskriminierung vorbei? Wie gestern schon vermutet [Ich wittere Diskriminierung …], ging es heute Schlag auf Schlag weiter, mit den munteren Eskapaden von human ressouces, wie ich […]

  2. […] Im Nachgang zu den Blogeinträgen zur möglichen Diskriminierung beim Bewerbungsverfahren [Ich wittere Diskriminierung …, He, ging da nicht gerade die Diskriminierung vorbei?] will ich noch kurz vermelden, wie es […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: