Auf einmal Schwerbehindertenvertreter und nun?

Auf einmal ist es soweit, man ist Schwerbehindertenvertreter (SBV).

Und nun? Wenn man Glück hat, „übernimmt“ man eine gut eingeführte und organisierte Schwerbehindertenvertretung (SBV) und hat gute Unterstützung durch den oder die vorherige Amtsinhaberin. Ist aber nicht immer so.😦

Bei mir war es jedenfalls nicht so.
Um ganz ehrlich zu sein, bei meinem Arbeitgeber lag die Tätigkeit der Schwerbehindertenvertretung (SBV) ziemlich lange ziemlich brach und es wurde mehr nach Gutdünken der Beteiligten gehandelt als nach den zugrunde liegenden Regeln.

  • Meine Vorgänger wurden z.B. alle 2 Jahre anstatt alle 4 Jahre gewählt (§ 94 SGB IX)
  • Die Personalabteilung war der Meinung das die SBV erst informiert werden müsste wenn Vorstellungsgespräche mit schwerbehinderten Menschen geführt werden (§ 81 Abs. 1 Satz 4 SGB IX)
  • Der Beauftragte der Geschäftsführung (§ 98 SGB IX) war und ist (mangels Auftrag und know-how, hoffentlich nicht mehr lange) untätig
  • Mein Wunsch am Arbeitssicherheitsausschuss (ASA) teilzunehmen erzeugte richtiggehend Misstrauen, ich musste sogar die gesetzliche Grundlage angeben (§ 95 Abs. 4 SGB IX) um eingeladen zu werden
  • usw.

Eine Einweisung habe ich nicht erhalten und musste mich also auf mich selber verlassen, was die ersten Schritte anging.
Einen Überblick der Dinge die bei der Amtsübernahme zu beachten und erledigen sind war mir sehr hilfreich. die fand ich, mal wieder, bei den Integrationsämtern (BIH).

Der „SBV Guide Praxisleitfaden für die Schwerbehindertenvertretung“ ist eine gut gegliederte Broschüre, die einem sozusagen step by step erklärt, was man als neuer SBV alles im Fokus haben sollte.

Wenn ich mir schon gedacht hatte, dass es etwas mehr werden würde, was da auf mich zukommt, dann hat mich der SBV Guide darin bestätigt.🙂

SBV Guide – Praxisleitfaden für die Schwerbehindertenvertretung

Herausgeber: Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)

sbvguide

Er gliedert sich in vier Teile.

  • Teil I – Was ist zu tun?
  • Teil II – Grundlegende Aufgaben der SBV und zugehörige Maßnahmen
  • Teil III – Informieren und Beraten
  • Teil IV – Anhören, mitwirken und initiativ werden

Inhalte Teil I (Was ist zu tun?) kurzgefasst:

  • Wie mache ich auf mich aufmerksam
  • Kontakt aufnehmen
  • Brauche ich ein Büro?
  • Fachliteratur
    (ist zwar viel, hört sich aber schlimmer an, als es ist🙂 )
  • Informationsmanagement
  • Tipps zur weiteren Organisation
  • Schulungen
  • Auf dem Laufenden bleiben
  • Kooperationen, inner- und außerbetrieblich

Inhalte Teil II (Grundlegende Aufgaben der SBV und zugehörige Maßnahmen) kurzgefasst:

  • Freie Arbeitsplätze besetzen
  • Teilnahme am Einstellungsverfahren
  • Arbeitsplätze behinderungsgerecht gestalten

Inhalte Teil III (Informieren und Beraten) kurzgefasst:

  • Persönlich beraten und betreuen
  • Umfassend informieren

Inhalte Teil IV (Anhören, mitwirken und initiativ werden) kurzgefasst:

  • Versetzen und umsetzen
  • Präventive Maßnahmen ergreifen
  • Integrationsvereinbarung abschließen
  • Kündigungsschutz nutzen

Zum Schluss gibt es noch eine kompakte grafische Darstellung des Leistungsangebots der Integrationsämter.

Mein Fazit:

  • Zu den einzelnen Themen gibt es jeweils Verweise auf entsprechende Broschüren, Zeitschriften, Hintergrundmaterial, Kontaktadressen usw.
  • Kostenlose und sehr gute Arbeitshilfe (nicht nur) für die erste Zeit als SBV.
  • Gute und klare Gliederung, verständlich geschrieben, als Checkliste nutzbar und mit vielen weiterführenden Informationen versehen.
  • Besonders gelungen finde ich die Farbgestaltung, die das Auge schnell auf das wesentliche lenkt.

Ein absolutes Manko stellt die Tatsache dar, dass es im gesamten Text nur zwei (2!) Verweise auf die zugrunde liegenden gesetzlichen Regelungen gibt. Hier ist die Nutzung des „Fachlexikon: ABC Behinderung & Beruf, Handbuch für die betriebliche Praxis“ dringend empfohlen!
Bewertung: ★★★★✩

Download (PDF 1,3 MB)

Es grüßt

Die Schwerbehindertenvertretung

@SchwBVertr

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: